Bei meinen Auftritten gebe ich richtig Gas

Parallel zu seiner schulischen Ausbildung startet Marlon Ohms aus Brilon unter seinem eingetragenen Künstlernamen MAROOX eine steile Karriere in einem nicht alltäglichen Beruf: als DJ.

Mit 15 Jahren schon zu wissen, welcher beruflichen Tätigkeit man unbedingt nachgehen will, ist in diesem Alter schon an sich bemerkenswert. Dass er damit sein Hobby zum Beruf machen kann, beneidenswert. Dass beides möglich ist, beweist Marlon Ohms aus Brilon-Madfeld. Parallel zu seiner schulischen Ausbildung startet Marlon unter seinem eingetragenen Künstlernamen MAROOX eine steile Karriere in einem nicht alltäglichen Beruf: als DJ.

WOLL: Für viele junge Leute ist es eine spannende Aktion, auf privaten Partys den DJ zu machen und die Feiernden mit Musik, meist als persönliche Sammlung auf dem Notebook, zu unterhalten. Was ist der Unterschied zu dem, was du als DJ „MAROOX“ machst? 

Marlon Ohms: Da werden alle Musikrichtungen gespielt und der DJ passt sich der Veranstaltung entsprechend an. Ich gebe bei meinen Auftritten eine strikte Linie aus „Elektro House“ in meinem 90-minütigen Programm vor. 

WOLL: Was war der Auslöser für deine Leidenschaft „aufzulegen“?  

Marlon Ohms: Ich bezeichne es als performen, weil es mehr Entertainment ist. Bei meinen Auftritten gebe ich richtig Gas. Einfluss hat sicherlich, dass Musik in unserer Familie – von DJ bis Sängerin – zu finden ist. 

WOLL: Du planst das als deinen Hauptberuf anzustreben. Welche Voraussetzungen braucht man dafür und gibt es auch so etwas wie eine Ausbildung für diesen Beruf? Marlon Ohms: Ein Ausbildungsberuf ist es nicht, darum ist mir der schulische Abschluss besonders wichtig. Aber die Weichen sind gestellt. Voraussetzung ist ein gutes Musikfeeling und eine gute Zusammenarbeit mit anderen D´s. Von Paul Kold und mir ist beispielsweise das erfolgreiche Mashup Pack, das in den Elektro House Charts Platz #01 und im ALL Genre Platz #04 belegt, entstanden. Gemeinsam mit dem Platin verifizierten Produzenten MOKABY bilden die beiden DJ´s mein Management. 

WOLL: Der DJ steht auf seiner Bühne und sorgt für Stimmung. Das kann man sehen; doch welche Vorbereitungen und was für ein Equipment ist Voraussetzung, um so professionell arbeiten zu können? 

Marlon Ohms: Wichtig ist im Vorfeld die Arbeit an Notebook und Mischpult. Da wird der Auftritt mit speziellen Programmen vorbereitet, wie das angesprochene Mashup Pack, bei dem erfolgreiche Lieder zusammengemischt und beim Refrain beispielsweise Bässe eingespielt werden. Bei mir zu Hause und mit noch umfangreicherer Technik in den Studios. Das erfordert ein absolut exaktes zeitgenaues Arbeiten, um am Ende das Sounderlebnis zu erreichen. Beim Auftritt Online, in Clubs oder Open Air ist neben dem Mischpult der USB-Stick mit den gespeicherten Vorbereitungen mein Equipment als DJ. 

WOLL: Was waren bisher besondere Highlights? 

Marlon Ohms: Ein Highlight war meine erste offizielle Performance 48 HOURS Live aus Braunschweig. Erfolgreichster Auftritt 2NIHGHTS 1STREAM in der Toskana Therme in Bad Schandau für den Twitch Kanal von Anastasia Rose sowie mein Auftritt auf einem Partyboot in Novalja Kroation, wo ich erste Publikumserfahrung sammeln konnte. Derzeit arbeite ich mit meinem Management an eigenen Produktionen. 

Wer möchte, kann marooxmusic auf den Sozialen Medien begleiten. 


Dieser Artikel ist im Original aus dem WOLL-Magazin, dem Magazin für Sauerländer Lebensart. Wer mehr über das WOLL-Magazin erfahren und weitere spannende Artikel lesen will, findet hier mehr Informationen.



Quelle: WOLL Verlag

Bildnachweis: Sabrinity

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Wähle eine Option

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü