Autonomes Fahren: Ganz Deutschland schaut auf Südwestfalen

Elektrobus aus Pflaster

Was passiert denn in Drolshagen und Lennestadt? Hier fährt ein automatisierter Kleinbus im ganz normalen Linienverkehr – ganz ohne Fahrer.. und ohne Benzin!

Ganz Deutschland schaut gespannt auf diesen Kleinbus, der SAM getauft wurde. SAM steht für „Südwestfalen Autonom & Mobil“ und ist der erste Kleinbus dieser Art. Mit diesem Experiment soll der Automobilverkehr reduziert werden – und mehr Platz für Radfahrer und Fußgänger geschaffen werden.

Prof. Dr. Knie ist Experte für Verkehr, Mobilität, Wissenschafts- und Innovationsforschung beim Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung. Für ihn steht fest: „Südwestfalen wird die Region sein, in der diese Zukunft startet und der SAM ist ein entscheidender Schritt hierfür.“ Mit Fug und Recht kann man also sagen, dass Drolshagen und Lennestadt Vorbildkommunen für eine Verkehrswende in ganz Deutschland sein können. Denn wie gut das Projekt hier funktioniert, wird nun untersucht … und vielleicht folgen bald viele andere Städte dem guten Beispiel aus Südwestfalen!

Übrigens: Das Vorhaben der Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) wird mit 120.000€ von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) gefördert. Die Zusammenarbeit entstand durch einen Mobilität-Workshop der Südwestfalen Agentur GmbH in Olpe, bei dem Professor Knie und Drolshagens Bürgermeister Ulrich Berghof Kontakt knüpften – und somit den Grundstein für das Projekt legten.

Quelle: Südwestfalen Agentur GmbH

BIldnachweis: ZWS

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…