Auto schützen, Strom sparen: Junges Unternehmen aus Südwestfalen entwickelt Solar-Carports

Solar-Carport

Mit klimaneutralem Strom das Auto aufladen, während es geschützt wird vor Hitze, Regen und Schnee und den Strom auch noch zuhause verwenden? Das klingt gut! Möglich machen es die Solar-Carports der „outarky GmbH“ aus Eslohe. Das junge Unternehmen ist spezialisiert auf innovative Lösungen und Dienstleistungen im Bereich der Energiewirtschaft. Ihr erster Solar-Carport steht nun in Meschede-Berge bei der Firma „Langer“.

Der überdachte Solar-Abstellplatz für Autos kann als Alternative dienen, wenn das Hausdach wegen seiner Ausrichtung nicht für Photovoltaik-Anlagen geeignet ist. Wer dann auch noch ein Elektroauto fährt, kann durch eine integrierte Ladestation direkt grünen Strom vom Dach beziehen – cool! Die Firma outarky glaubt, dass sich die Carports auch für Unternehmen lohnen könnten. Sie hätten möglicherweise einen Wettbewerbsvorteil, wenn sie Solar-Carports beispielsweise für Mitarbeiter:innen oder Kund:innen zur Verfügung stellen. Top!

Übrigens: Überschüssiger Strom, der erzeugt wird, kann im Stromnetz eingespeist werden und wird über 20 Jahre lang gesetzlich garantiert vergütet.

Genauere Informationen zu den Solar-Carports findet man hier.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: outarky GmbH
Bildnachweis: outarky GmbH

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Wähle eine Option

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü