Ausgezeichnet: Siegener Drohnen-Erfinder erhält besonderen Award!

Polaroid Mann mit Drohne

Dass Drohnen mittlerweile so vielfältig eingesetzt werden, geht wohl auch auf die Pionierarbeit von Udo Jürß aus Siegen zurück. Rettungskräfte, Wissenschaftler*innen, Detektiv*innen und Fotograf*innen – sie alle arbeiten mit Luftbildern von Drohnen. Und Udo Jürß? Der ist Erfinder des weltweit ersten kommerziellen Quadrocopters. Also einem Fluggerät mit vier Rotoren, das aus dem Stand senkrecht in die Höhe fliegen kann. Und dafür wurde Jürß nun sogar von dem AIAA (American Institute of Aeronautics and Astronautics) der Aircraft Design Award als „Vater der modernen Quadrocopter“ überreicht. Beeindruckend!

Die Erfindung basiert eigentlich auf einer Wette zwischen Freunden. Denn Udo Jürß und sein Jugendfreund Willi waren begeisterte Liebhaber von Modellflugzeugen. Von den neuen Modellen, die sein Freund immer wieder anschleppte, war Jürß wenig angetan. Er war überzeugt, dass ein Quadrocopter mit vier Rotoren das ideale Flugobjekt wäre. Sein Freund wollte allerdings nicht glauben, dass der junge Erfinder diesen zum Fliegen bringen könnte. Konnte er aber. Gesagt, gebaut: Wette gewonnen!

Im Jahr 2005 gründetet Jürß dann die Firma Microdrones. Heute verkauft das Unternehmen aus dem Siegerland Drohnen weltweit.

Quelle: Microdrones

Bildnachweis: Microdrones

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…