Ausgezeichnet! Dieses „Innovative Netzwerk“ kommt aus Südwestfalen

Dass Südwestfalen zu den wirtschaftsstärksten Regionen Deutschlands zählt ist bekannt. Für die Unternehmen in der Region wird es trotzdem immer schwieriger, geeignete Mitarbeiter:innen zu finden. Woran das liegt? Insgesamt gibt es immer mehr ältere Menschen und viele junge wandern in die Ballungsräume ab. Dagegen muss etwas getan werden, dachte sich die Wirtschaftsförderung im Hochsauerlandkreis. 2012 gründeten sie das Netzwerk „Familienfreundliche Unternehmen im Hochsauerlandkreis“. Das wurde nun von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil als „Innovatives Netzwerk 2021“ ausgezeichnet. – Klasse!

75 Unternehmen aus dem Hochsauerlandkreis sind bereits mit dabei und beschäftigen sich mit der „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“. Dabei geht es zum Beispiel um flexible Arbeitszeiten, die Möglichkeit im Homeoffice zu arbeiten oder Unterstützung bei der Kinderbetreuung. Wie wichtig dieses Thema ist und wie gut es bei den Mitarbeitenden ankommt, hat die Arbeit der letzten Jahre gezeigt. „Eine Vielzahl der Unternehmen aus dem Netzwerk berichten über die positiven Aspekte des Zertifikats wie beispielsweise eine geringere Fluktuation, die Reduzierung der Krankheitstage oder eine Verbesserung des Betriebsklimas“, erzählt Katja Cramer, die das Netzwerk beim Kompetenzzentrum Frau & Beruf Hellweg-Hochsauerland betreut.

Für die Auszeichnung „Innovatives Netzwerk 2021“ hatten sich insgesamt 30 Netzwerke aus dem gesamten Bundesgebiet beteiligt und ihre Ideen und Projekte vorgestellt. Dass das Netzwerk aus dem Hochsauerlandkreis ausgezeichnet wurde, ist ein super Zeichen für die Region! – Hut ab!

Mehr Informationen zur Auszeichnung findet man hier.

Übrigens: Auch in den anderen Kreisen Südwestfalens werden regelmäßig “Familienfreundliche Unternehmen” ausgezeichnet. So zum Beispiel im Märkischen Kreis vom “Kompetenzzentrum Frau & Beruf Märkische Region“. Im Kreis Siegen-Wittgenstein und im Kreis Olpe kümmert sich das “Kompetenzzentrum Frau & Beruf Region Siegen-Wittgenstein/ Olpe” um die Auszeichnungen.

Quelle: Pressestelle Hochsauerlandkreis

Bildnachweis: Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…