An diesen Orten in Südwestfalen kann man am „Tag der Architektur“ auf Entdeckungsreise gehen…

Am 18. und 19. Juni findet in Nordrhein-Westfalen der jährliche „Tag der Architektur“ statt. In diesem Jahr lautet das bundesweite Motto „Architektur baut Zukunft“. An beiden Tagen werden dafür in über 70 Städten und Gemeinden in NRW fast 140 Architekturprojekte öffentlich vorgestellt. Aus Südwestfalen sind Arnsberg, Bad Sassendorf, Geseke, Iserlohn, Siegen, Soest, Warstein und Winterberg mit dabei – Cool! Besucher:innen können dann Projekte wie beispielsweise neue Wohnhäuser, Bauwerke, Quartiere, Privatgärten und Parks besichtigen und sich für eigene Vorhaben inspirieren lassen sowie sich mit Architekt:innen persönlich austauschen.

In Südwestfalen lassen sich beispielsweise das Jugendzentrum Geseke entdecken, ein lichtdurchflutetes, zweigeschossiges Bürogebäude mit Multifunktionstrakt in Arnsberg, eine gestalterisch deutschlandweit einzigartige Urnenbegräbnisstätte in Siegen-Weidenau, das etwas andere “Oval Office” in Soest und auch ein Projekt der Schlüter-Systems KG aus Iserlohn – Klasse!

Am Wochenende öffnet das südwestfälische Unternehmen die Türen zu seinem Verwaltungsgebäude, welches erst 2019 in Betrieb genommen wurde. Das Gebäude wurde bereits von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen mit „Gold“ zertifiziert – wow! Vor Ort gibt es dann Führungen durch einen Teil des Gebäudes, Video-, Bild und Textmaterial für Besucher:innen und die Möglichkeit sich über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten bei dem Unternehmen zu informieren. Top!

Mehr Informationen zum „Tag der Architektur“ der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen findet man hier.

Quelle: Architektenkammer Nordrhein-Westfalen (AKNW), Schlüter-Systems KG
Bildnachweis: Schlüter-Systems KG

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü