Abstimmung: Welche Projekte sollen Arnsberg smart machen?

„Smart City“ ist ein Begriff, der für Städte, Gemeinden und Bürger:innen immer wichtiger wird. Dabei geht es um kluge Ideen und Konzepte, um Städte mit modernen Technologien effizienter, klimaschonender und lebenswerter zu machen. Arnsberg ist eine von fünf Städten aus Südwestfalen, die für die gesamte Region als Pionierkommunen am Modellprojekt „Smart-Cities: 5 für Südwestfalen“ teilnehmen. In Arnsberg haben die Bürger:innen im März ihre Ideen für eine „smarte“ und nachhaltige Stadt eingereicht. Insgesamt kamen über 200 Vorschläge zusammen – Klasse!

Aus über 200 Ideen entstanden insgesamt 20 Projekte, für die man jetzt abstimmen kann! All diese Projekte könnten in den nächsten fünf Jahren umgesetzt werden. Und die Bürger:innen entscheiden nun mit, welche das sein sollen. Darunter sind ein offener Gemeinschaftsgarten, smarte Mobilstationen aber auch der Punkt „Intelligente Straßenbeleuchtung“. Damit ist eine anpassbare Beleuchtung gemeint, die optional auch mit WLan ausgestattet ist, mit der Smartphones geladen werden können und deren Sensorik auch für den Verkehrsfluss genutzt werden kann. Ein weiteres Beispiel sind die „Smarte Spiel- und Bewegungsorte“, bei der sich Bürger:innen per App Sportgeräte ausleihen und durch QR-Codes zu Websites mit Online-Fitness-Anleitungen weitergeleitet werden – cool!

Bis zum 25. August 2021 kann hier für die einzelnen Projekte abgestimmt werden!

Quelle: Stadt Arnsberg

Bildnachweis: Stadt Arnsberg

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…