46.000 Euro: Uni Siegen startet erfolgreiche Spendenaktion für Studierende in Not

Siegen aus der Luft, Uni im Fokus

Menschen und Unternehmen aus Südwestfalen zeigen sich solidarisch! Damit in der aktuellen Situation kein Student das Studium aus finanziellen Gründen abbrechen muss, hat sich die Universität Siegen, die Gesellschaft der Freunde und Förderer und der AStA die Crowdfunding-Aktion „Siegen hilft Studierenden“ überlegt. Insgesamt 46.000 Euro wurden gespendet, wodurch nun über 100 Studenten mit Einmalzahlungen von 450 Euro unterstützt werden. Eine tolle Aktion!

Die Spenden werden von der Universität ganz unmittelbar an Siegener Studierenden weitergegeben, die durch die Corona-Pandemie unverschuldet in Not geraten sind. „Schnell, unkompliziert und wirksam. Das ist gelebte Solidarität und entspricht auch dem Leitmotiv unserer Universität, ‚Zukunft menschlich gestalten‘“, erzählten Universitätsrektor Prof. Dr. Holger Burckhart und Jörg Dienenthal, Vorsitzender der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Universität Siegen e. V. vor Beginn der Spendenaktion.

Mit dem Projekt wird vor allem Studierenden mit Kindern, chronisch erkrankten Studierenden und internationalen Studierenden geholfen. Die Überbrückungsfinanzierung muss von den Empfängern nicht zurückgezahlt werden.

Quelle: Universität Siegen

Bildnachweis: Universität Siegen

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…