12 Millionen Euro Investition und neue Arbeitsplätze in Bestwig!

Das Unternehmen M.Busch aus Bestwig produziert schon lange Bremsscheiben für den Autohersteller Volvo. Durch eine neue nachhaltige Entwicklung der Volvo Trucks wird diese nun Geschäftsbeziehung deutlich erweitert. Eine neue Schnittstelle zwischen Bremsscheibe und Nabe sowie leichtere Stahlfelgen sollen einen reduzierten Kraftstoffverbrauch und dadurch auch geringere Emissionen bei LKW und Nutzfahrzeugen bewirken. Mit der Produktion und Logistik der neuen Bremsscheiben wurde M.Busch beauftragt. Dafür investiert das Unternehmen 12 Millionen Euro in die neue Fertigungslinie sowie für den Bau einer 4500qm großen Versand- und Logistikhalle in Bestwig. Außerdem schafft das Unternehmen dadurch neue Arbeitsplätze – Klasse!

Durch den neuen Auftrag liefert M.Busch ab Juni 2023 nicht mehr nur Rohteile, sondern übernimmt auch die Bearbeitung, Vormontage und logistische Aufgaben. Zusätzlich gehen die Teile nun auch an mehrere Werke und Lager außerhalb Europas. Um jährlich bis zu 300.000 Bremsscheiben produzieren zu können, sollen auch viele neue Mitarbeiter:innen eingestellt werden.  „Ein Zehn-Jahres-Vertrag ist in unserer Branche eher die Ausnahme als die Regel. Umso mehr unterstreicht das Vorgehen die Bemühungen beider Unternehmen zur Fortsetzung einer erfolgreichen, fairen und konstruktiven Zusammenarbeit, die dazu beiträgt, Arbeitsplätze in unseren Werken und unserer Region auf Jahre hinaus nicht nur zu sichern, sondern auch weiter ausbauen zu können“, erklärt Andreas Güll, Geschäftsführer von M.Busch.

Alle weiteren Informationen dazu findet man hier.

Quelle: M. Busch GmbH & Co. KG
Bildnachweis: M. Busch GmbH & Co. KG

Teile diesen Artikel:

Du hast Lust auf weitere positive Nachrichten aus Südwestfalen?

Montagspost per E-Mail

💪🏼Jeden Montag drei Top-News per Email erhalten

Weitere positive Geschichten entdecken…

Menü